EA FAQs

Strommessung (bis 4A) mit dem Anzeigemodul EA 4044

Strommessung (bis 4A) mit dem Anzeigemodul EA 4044

Frage:
Unser Problem: eine Strommessung (bis 4 A) mit dem Anzeigemodul EA 4044. Mit einem Shunt-Widerstand wäre, nach unseren Berechnungen, ein Widerstand von 10 mOhm nötig. Das ist nicht durchführbar (Leiterwiderstand, Lötpunktwiderstand). Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie uns einen Lösungsvorschlag präsentieren könnten.
Danke, Herr P.

Antwort:
Ihre Berechnung ist richtig. Der zu messende Strom muss durch einen 10-mOhm-Shunt fließen. Dazu sind geeignete Kabel und Klemmen erforderlich, damit der Spannungsabfall (und die Erwärmung) nicht größer als unbedingt nötig wird.
Am besten fügen Sie den Shunt in eine bereits bestehende Leitung ein. Um diesen Spannungsabfall nun zu messen, reicht eine einfache Litze bis zu den Eingängen INHI und INLO des DVMs. Diese Leitung kann deshalb so einfach sein, weil hier so gut wie kein Strom fließt (nA), denn das Voltmeter EA 4044 ist sehr, sehr hochohmig.

Weitere Informationen und Programmierhinweise finden Sie auf unseren Seiten "Support" und "Datenblätter"