EA News

Jahresrückblick 2020

Helle Displays mit OLED-Blickwinkel

Vorteile von TFT Displays (IPS) zu OLED: Blickwinkel, Lebendauer, Verfügbarkeit.

Electronic Assemblys brillante TFT-Displays bieten Rundumblickwinkel, wie man sie sonst nur von OLED-Panels kennt. Dank ihrer außerordentlichen Helligkeit sind sie selbst in extrem heller Umgebung ausgezeichnet ablesbar.
Herkömmliche TFT-Displays haben ein großes Manko: Je schräger man auf die Anzeige blickt, desto flauer wird ihr Kontrast, um bei einem bestimmten Winkel sogar vollständig umzukippen (gray scale inversion effect). Selbstleuchtende OLED-Panels kennen diesen Effekt nicht, dafür sind sie in ihrer maximalen Helligkeit und in der Lebensdauer beschränkt. Die IPS-Farbdisplays von Electronic Assembly vereinen das Beste aus beiden Welten. Dank ihrer AACS-Technologie (All Angle Color Stability) bleiben bei diesen Grafikdisplays Kontrast und Farben selbst bei extremen Einblickwinkeln nahezu unverändert erhalten. Mit einer Helligkeit von bis zu 1.000 cd/m² sind die Anzeigen darüber hinaus auch im direkten Sonnenlicht noch deutlich ablesbar. Ob im Operationssaal oder der Outdoor-Messstation, diese Displays sind dort gefragt, wo ein Blick genügen muss.
Electronic Assembly bietet die kompakten TFT-Displays in verschiedenen Größen von 2” bis 7” an. Selbst die kleinste Ausführung hat bereits eine feine Auflösung von 240 mal 320 Bildpunkten und ist dabei lediglich 2,2 mm dünn. Alle Displays können mit kapazitiver multigestenfähiger Touchoberfläche geordert werden
Die Panels sind dank Flexkabelanschluss und passendem ZIFF-Stecker als Zubehör einfach zu verbauen. Sie lassen sich über die klassische RGB-Schnittstelle (16 oder 24 Bit) ansteuern, die kleineren Displays mit 2“, 2.8“ und 3.5“ zusätzlich auch über SPI; sie sind somit problemlos mit jeder Art von Mikrocontroller einsetzbar. Die Versorgungsspannung beträgt 3,3 Volt.
Für den harten Dauereinsatz in der Industrie konzipiert, arbeiten die TFT-Displays zuverlässig zwischen -20 °C bis +70 °C. Der Hersteller garantiert dabei eine Lebensdauer von mindestens 50.000 Betriebsstunden. Wie bei all seinen Produkten sichert Electronic Assembly auch bei diesen TFT-Panels eine langfristige Verfügbarkeit ab Lager zu.


Weitere Informationen zu unseren IPS Displays.

DisplaysLive! Event 2020

DisplaysLive! Event 2020

Vom 10. bis 12. November 2020 bietet Electronic Assembly zahlreiche virtuelle Events rund um Displays an. Unter anderem präsentieren die Display-Spezialisten ein Seminar für die weltweit einzigartige Serie von multitouch-fähigen Bildschirmmodulen im Kleinstformat.

Die Tablet-ähnlichen Displays der uniTFT-Serie gibt es in gestaffelten Größen von 2 bis 10,1 Zoll. Als IPS-Panels mit AACS-Technologie (All Angle Color Stability) halten sie Kontrast und Farben auch bei schrägen Betrachtungswinkeln auf höchstem Niveau. Einen inversen Kippeffekt, wie er den weitverbreiteten TN-Displays eigen ist, kennen diese Anzeigen nicht. Mit einer maximalen Helligkeit von über 1.000 cd/m² sind sie auch im direkten Sonnenlicht oder unter grellen OP-Lampen deutlich ablesbar. Die kapazitive Touch-Oberfläche der uniTFTs erkennt Mehrfingergesten und reagiert auch noch zuverlässig bei Verwendung dünner Handschuhe.
Dank integrierter Ein- und Ausgabe sowie einem schnellen Grafik-Controller sind die Bildschirmmodule ohne zusätzliche Peripherie "ready to run". Sie lassen sich per USB und alle gängigen Industrie-Schnittstellen (SPI, I²C, RS232) ansteuern. Das beiliegende Windowstool uniTFTDesigner besitzt eine umfangreiche Bibliothek an grafischen Elementen sowie Funktionen für Diagramme, Zeigerinstrumente oder Linienschreiber. Auch programmiertechnisch nicht so versierten Anwendern gelingen damit mühelos animierte Touch- und Anzeigefunktionen.
Die uniTFTs eignen sich für die Bedienung von Analysegeräten oder intelligenten Mess- und Prüfaufbauten ebenso, wie als Bedientableaus in Wohnmobilen, hochwertigen Küchen- sowie Wellness- oder Fitnessgeräten. Sie sind ein hervorragender Ersatz für mechanische Schalter und Regler in der Hausautomation.
Termin: 11. November 2020, 9:00 bis 9:30 Uhr, online.
Kostenfreie Anmeldung über die Website.

Smarte Touchdisplays uniTFTs

Smarte Touchdisplays als mini Bedieneinheit
Smarte Touchdisplays als mini Bedieneinheit

Mit der uniTFTs-Serie hat ELECTRONIC ASSEMBLY ab sofort eine Reihe kleinformatiger Touchdisplays im Programm, die jedem Schalter und Steuergerät den Bedienkomfort eines Tablets verleihen. Dank integriertem Grafikkontroller, umfangreichen Grafikfunktionen sowie zahlreichen Schnittstellen sind die Bildschirme ohne zusätzliche Peripherie Ready-to-Run.

Nur drei Finger breit ist die kleinste Variante aus ELECTRONIC ASSEMBLYs neuer uniTFTs-Serie. Trotzdem bietet dieses kapazitive Touchdisplay auf seinen 2,0 Zoll Bilddiagonale eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln. Daneben sind in dieser Serie aktuell auch die Diagonalen 2,8 Zoll (320 x 240), 3,5 Zoll (480 x 320) sowie 4,3 Zoll (480 x 272) verfügbar.

Die brillanten Farbdisplays besitzen IPS-Panels mit AACS-Technologie (All Angle Color Stability). Kontrast und Farben bleiben daher auch bei extremen Einblickwinkeln nahezu unverändert erhalten. Einen inversen Kippeffekt, wie er etwa bei den weitverbreiteten TN-Displays vorkommt, kennen diese Bildschirme nicht. Mit einer Helligkeit von typ. 1.000 cd/m² und mehr sind die Anzeigen auch im direkten Sonnenlicht kontrastreich und klar ablesbar. Das zeigt ein Video eindrucksvoll. Alle Bildschirme sind mit einer optisch gebondeten, kapazitiven Touch-Oberfläche ausgestattet. Das erlaubt die direkte und intuitive Interaktion - sogar mit Multigesten.

Dank integriertem I/O- und schnellem Grafik-Controller lassen sich mit den uniTFTs Stand-Alone-Applikationen ohne zusätzliche Hardware realisieren. Umfangreiche Grafikfunktionen helfen dem Entwickler dabei, mit dem beiliegenden Windowstool uniTFTDesigner (kostenlos) eindrucksvolle Touch- und Anzeigefunktionen sowie Animationen zu programmieren. Alle dargestellten Objekte können animiert werden und lassen sich während der Laufzeit in Form, Farbe und Inhalt ändern. Der eingebaute Flash-Speicher fungiert als Ablage für Bilder, Fonts, Menüs und Log-Files. Für akustische Aufmerksamkeit sorgt die eingebaute Audioausgabe.

Mit USB, RS232, SPI und I²C verfügen die uniTFTs über alle gängigen seriellen Schnittstellen. Vier analoge Eingänge sowie acht frei definierbare I/O-Interfaces dienen der Erfassung von Daten und der Ausgabe von Steuerbefehlen. Die I/Os lassen sich auf bis zu 136 erweitern.

Die Miniatur-Touchpanels eignen sich hervorragend als Ersatz von mechanischen Schaltern und Reglern in der Hausautomation, als Bedientableaus in Wohnmobilen oder zum Einbau in hochwertige Küchen- sowie Wellness- oder Fitnessgeräte.
Entwickelt wurden die Displays für industrielle Applikationen, also für die Bedienung von Analysegeräten, Papier-Feeder und intelligenten Mess- und Prüfaufbauten. ELECTRONIC ASSEMBLY garantiert einen umfassenden Service direkt aus Deutschland sowie langjährige Verfügbarkeit.

Weiterführende Informationen auf der Website.

Verschiedenste DEMOPACKs mit unterschiedlichen Applikationsbeispielen sind verfügbar.

 

Display Bestellbezeichnung

Datenblatt

Shop

2" EA uniTFTs020-ATC

Datenblatt uniTFTs HMI Smart Display mit PCAP

Smart Display 2" 2,8" 3,5" 4,3" mit Touch EA uniTFTs kaufen

2,8" EA uniTFTs028-ATC
3,5" EA uniTFTs035-ATC
4,3" EA uniTFTs043-ATC

 

Lückenlose Temperaturaufzeichnung per WLAN

Temperaturaufzeichnung per WLAN
EA WLAN-TH Temperatur und Feuchte Logger

Bei kühlpflichtigen Arzneimitteln ist die Aufzeichnung der Lagertemperatur Pflicht. ELECTRONIC ASSEMBLYs handlicher WLAN-Datenlogger EA WLAN-TH misst kontinuierlich Temperatur und Feuchte und überträgt seine Messwerte drahtlos an PC, Tablett sowie in die Cloud.

 

Impfstoffe müssen in der Regel bis zu ihrer Verwendung zwischen +2° Celsius und +8° Celsius kühl gelagert werden. Für Arztpraxen schreibt die DIN 58345 deshalb unter anderem die werktägliche Überwachung und Dokumentation der Kühlschrank-Temperatur mit einem Min-Max-Thermometer vor. Damit ist sicher gestellt, dass ein Ausfall der Kühlung nachträglich bemerkt wird. Tritt die Störung jedoch nachts oder am Wochenende auf, ist es unter Umständen schon um die Wirksamkeit der Impfstoffe geschehen. Wertvolle Medikamente müssen vernichtet werden oder werden gar trotzdem verabreicht.

 

Mit dem handlichen WLAN-Datenlogger EA WLAN-TH von Electronic Assembly lässt sich die Kühltemperatur ohne viele Aufwand und kostengünstig permanent überwachen. Ohne zusätzlichen Sensor misst das nur handtellergroße Gerät Temperatur und Feuchte am Aufstellort. Seine Messwerte speichert es nicht nur intern, sondern überträgt sie in einstellbaren Intervallen per WiFi 802.11b an jeden Rechner oder Tablett im gleichen Netzwerk auf dem die kostenlose Erfassungs-App läuft. Auf Wunsch schickt der EA WLAN-TH die Daten auch WPA/WPA2-verschlüssselt auf den Cloud-Server des Herstellers. Sie sind dann weltweit, von jedem Ort mit Internet-Anschluss aus abrufbar. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Medikamenten-Kühlschränke an unterschiedlichen Standorten zentral überwacht werden sollen.

 

Der EA WLAN-TH misst Temperaturen von -20° Celsius bis +60° Celsius mit einer Genauigkeit von ±0,3° Celsius. Alternativ können die Temperaturen auch in Fahrenheit angezeigt und dokumentiert werden. Zwei frei definierbare Alarmschwellen ermöglichen ein Eingreifen, bevor ein Schaden eintritt. Die relative Luftfeuchtigkeit erfasst der Datenlogger zwischen 10% und 90% mit einer Genauigkeit von ± 2,0%. Die Messintervalle lassen sich von zehn Sekunden bis zwölf Stunden einstellen. Die Zeiten der Datenübertragung können zwischen einer Minute und 24 Stunden variiert werden. Falls die Netzwerkverbindung vorübergehend unterbrochen sein sollte, speichert das Gerät die Messdaten in seinem internen Speicher, bis es wieder mit der Erfassungs-App oder der Cloud kommunizieren kann. Bei kürzestem Messintervall reicht der Speicher für 120 Tage. Ein erfassender PC kann daher am Feierabend gefahrlos runtergefahren werden, ohne Daten zu verlieren.

 

Mit einem typischen Übertragungsintervall von fünf Minuten und Raumtemperatur reicht Kapazität des Lithium-Ionen-Akku im EA WLAN-TH für gut ein Jahr. Bevor die Energie zur Neige geht, wird ein Alarm angezeigt. Zum Aufladen kann jedes USB-Netzteil oder auch der PC verwendet werden. Auch bei erschöpftem Akku bleiben die gespeicherten Daten erhalten.

 

Der Datenlogger kann entweder freistehend am Messort platziert oder mittels der mitgelieferten Halterung an einer Wand befestigt werden. Gemäß Schutzklasse IP55 ist er gegen Strahlwasser geschützt. Seine 15 Millimeter hohe Messwertanzeige ist selbst aus einer Entfernung von mehr als fünf Metern noch gut lesbar.

Die zum kostenlosen Download bereitstehende Erfassungs-App gibt es für Windows, MacOS, iOS und Android. Sie stellt die Messwerte mehrerer EA WLAN-TH grafisch anschaulich dar und ermöglicht deren Export in Excel zur weiteren Verarbeitung und Berichterstellung.

Den WLAN-Datenlogger gibt es auch noch als EA WLAN-T+ mit einer Messgenauigkeit von ±0,15°C sowie als EA WLAN-TP oder EA WLAN-TC mit externen Temperaturfühlern.

Weiterführende Informationen.

Smarte Touchdisplays im Mini-Format

Smarte Displays mit Touch (PCAP) und USB Interface für eigenständige HMI Bedieneinheiten
Smarte Displays mit Touch: EA uniTFTs020-ATC

Zur kommenden embedded world 2020 am 25. Februar in Nürnberg präsentiert der innovative Displayhersteller Electronic Assembly die weltweit erste Serie von smarten Miniatur-Touchdisplays.

Die extrem preisgünstigen uniTFTs in IPS-Technik besitzen eine kapazitive Touchoberfläche für direkte und intuitive Interaktion. Das erste Mitglied dieser neuen Displayfamilie ist gleichzeitig das Kleinste mit einer Bildschirmdiagonalen von gerade einmal 2“. Weitere Formate mit 2.8”, 3.5” sowie 4.3” folgen in Kürze. Mit einer Helligkeit von 1000 cd/m2 und mehr bieten sie auch im hellen Tageslicht eine brillante und kontrastreiche Darstellung. Die Einblickwinkel betragen bei dieser Bildschirmtechnik nahezu 360°. Alle Touch- und Anzeigefunktionen sowie Animationen sind über das mitgelieferte Windowstool frei programmierbar.

Die Miniatur-Touchpanels eignen sich daher hervorragend als Ersatz von physischen Schaltern und Reglern in der Hausautomation, als Bedientableaus in Wohnmobilen oder zum Einbau in Küchen- sowie Wellness- oder Fitnessgeräte. Neben einer USB-Schnittstelle verfügen sie außerdem über alle Industrie-üblichen Schnittstellen wie RS232, SPI und I2C. Digitale Ein- und Ausgänge, 4 Analogeingänge und ein PWM ermöglichen den Einsatz als intelligente Steuerung mit Berechnung und Verwaltung von Daten und Signalen.

Im Rahmen der Weltleitmesse für Embedded-Systeme in Nürnberg können Sie sich vom 25. bis 27.Februar in Halle 1 am Stand 1-389 selbst einen Eindruck von den Fähigkeiten dieser neuartigen Miniatur-Touchpanels aus der uniTFTs-Familie verschaffen. Größere Formate bis zu 10.1“ mit nahezu identischer Funktionalität beherbergt die Familie uniTFT.

Hier finden Sie weitere Informationen, das Datenblatt und ein DEMOPACK.

K O N T A K T

SERVICE-HOTLINE

+49 (0) 8105 / 77 80 90

+49 (0) 8105 / 77 80 99

x