EA News

Jahresrückblick 2009

Kompakt mit Touch

EA DOGS102-6

Mit nur 39 mm Breite und 40 mm Höhe ist das neue EA DOGS102-6 das kompakteste Grafikdisplay bei ELECTRONIC ASSEMBLY. Optional ist selbst bei dieser Größe bereits ein analoges Touchpanel verfügbar. Die Tastenfelder lassen sich per Software beliebig einteilen und bei einer typischen Größe von 10 × 10 mm finden immerhin noch acht Felder Platz. Für viele Anwendungen ist das absolut ausreichend. Durch die kompakte Bauweise und den extrem schmalen Rand eignet sich dieses jüngste Mitglied der EA DOG-Familie ideal für den Einbau in 19″-Racks mit 1 HE. Wie geschaffen ist dieses Display auch für die Integration in eine Unterputzdose als reine Anzeige, Schalter oder Steuerung. 102 × 64 Punkte Auflösung bieten genug Platz für mehrzeilige Texte und Grafiken. Dazu sind verschiedene Hintergrundbeleuchtungen in Weiß und Amber lieferbar.

Ebenfalls ab Lager gibt es eine zweifarbige Version in Grün und Rot. Die weiße Beleuchtung erreicht sagenhafte 2.000 cd/m² und erzeugt in Kombination mit dem neuen Superwhite-Polarizor ein extrem brillantes Display. Verbaut wurden vier (!) langlebige NICHIA-LEDs. Die Anbindung an einen Mikrokontroller erfolgt seriell über eine SPI-Schnittstelle. Als Stromversorgung sind Single-supply 2,7 ~ 3,3 V ausreichend. Der Stromverbrauch liegt bei unter 150 μA. In der DOG-Serie finden sich weitere Größen als Text- und Grafikdisplays.

Links zum Thema: EA DOG-Serie; Flyer; Datenblatt: EA DOGS102; EA USBSTICK-FONT
December, 10th. 2009 Ralph Tischer

Kostenlose Montage

Free Mounting for EA DOGM128-6

Das ist die neue Lösung: Grafikdisplay und Beleuchtung kombinieren und gemeinsam auf eine Platine löten. Eine zusätzliche Montage entfällt. Die neuen Grafikdisplays aus der DOG-Serie bieten eine Auflösung von 128 × 64 Punkten. Die Befestigung wie auch die Kontaktierung erfolgt über Pins im Raster 2,54 mm. Simpel und zuverlässig. Ebenso schnell angeschlossen ist das Display über das integrierte SPI-Interface. Die Daten lassen sich mit bis zu 20 MHz ohne Abfrage eines Busyflags übertragen. Die Displays haben bei Außenabmessungen von 55 × 46 mm einen extrem schmalen Rand. Der Grafikkontroller ist bereits onboard. Dank modernster Chip-Architektur liegt der Stromverbrauch bei lediglich 150 μA (Single-supply 3,3 V). Es sind keinerlei Hilfsspannungen erforderlich, und der Kontrast wird über die Versorgungsspannung und über die Temperatur automatisch konstant gehalten. Die Kontrasteinstellung erfolgt per Software. Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von –20 °C bis +70 °C. ELECTRONIC ASSEMBLY bietet zum Display passende Hintergrundbeleuchtungen in weiß, blau, gelbgrün, amber und rot an. Auch eine Version in Vollfarb-RGB ist erhältlich. Alle sind in LED-Technik ausgeführt und werden einfach hinten aufgesteckt. Sie sind extrem hell und bieten eine gleichmäßige Ausleuchtung. Über eine externe Elektronik lassen sie sich jederzeit abschalten und dimmen. Die weiße Beleuchtung ist ideal für batteriebetriebene Geräte, denn sie liefert bereits ab einem Strom von nur 3 mA ausreichend Licht. Die Kombination von verschiedensten Displaytechniken (positiv, negativ, blau, grün, schwarz) und verschiedenen Beleuchtungen erlaubt die Anpassung an vielfältigste Designvorgaben.

Links zum Thema: EA DOG-Serie; Flyer; Datenblatt: EA DOGM128; EA DOGL128; EA DOGM132; EA USBSTICK-FONT
24. Juli 2009, Ralph Tischer

Jede Farbe ab 1 Stück

EA DOG-series available in various colours

Dies und noch viel mehr findet man in der EA DOG-Serie. Die superhelle Beleuchtung ist extrem gleichmäßig und in verschiedensten Farben lieferbar. Auch eine vollfarbige RGB-Beleuchtung ist darunter. Der Kontrast und Blickwinkel der STN- und FSTN-Anzeigen lässt keine Wünsche offen – mehr noch: die unglaublich kompakte Bauweise und der integrierte Grafikkontroller mit SPI-Interface machen den Einsatz zum Kinderspiel. Die Displays werden nämlich einfach direkt auf eine Platine gelötet, und zur Programmierung stehen fertige Zeichensätze und Initialisierungsroutinen zur Verfügung. Weiterhin ist ein Testboard mit USB und eine kostenlose Simulationssoftware für Windows verfügbar. Herausragend ist der niedrige Stromverbrauch von 150 ~ 350 μA (je nach Displaygröße) bei Single-supply +3,3 V. Es sind keinerlei Hilfsspannungen erforderlich. Der Kontrast wird auch bei schwankender Versorgungsspannung und über den kompletten Temperaturbereich automatisch konstant gehalten. Die Einstellung erfolgt einmalig per Software. Da die Displays für industrielle Applikationen entwickelt wurden, bieten sie einen weiten Betriebstemperaturbereich von –20 °C bis +70 °C. Optional ist ein passendes Tochpanel lieferbar. ELECTRONIC ASSEMBLY bietet aktuell aus der DOG-Serie Displays mit 132 × 32 und 128 × 64 Punkten (zwei verschiedene Größen) an. Mit sieben verschiedenen Beleuchtungen ist für jedes Design etwas dabei. Die weiße Beleuchtung ist z. B. ideal für batteriebetriebene Geräte, denn sie liefert bereits ab einem Strom von nur 5 mA ausreichend Licht. Last, but not least sind alle Displays ab 1 Stück in allen Farben ab Lager lieferbar.

Links zum Thema: EA DOG-Serie; Flyer; Datenblatt: EA DOGM128; EA DOGL128; EA DOGM132
14. Mai 2009, Ralph Tischer