EA News

Jahresrückblick 2007

30 Jahre LCD

30 years experience

Mit einem Rekordumsatz beendet die ELECTRONIC ASSEMBLY GmbH das Geschäftsjahr 2006.
Viele neue und innovative Produkte wie die intelligente EA eDIP-Serie und die extrem flexiblen EA DOG-Displays gaben dem Unternehmen einen gewaltigen Schub. Geschäftsführer Stefan Eber: „Das gute Ergebnis zeigt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.“ ELECTRONIC ASSEMBLY ist über ausgewählte Distributoren inzwischen in 19 Ländern präsent. Das Auslandsgeschäft steuert heute rund 25 % zum Umsatz bei. Das Geschäftsfeld umfasst mit mehr als 2.000 Produkten die komplette Palette der LCD-Module. Angefangen von Textdisplays mit 1 × 8 bzw. 2 × 16 Zeichen bis zu 5,7″-Grafikanzeigen mit Touchpanel.
Der Fokus liegt jeweils auf „höchste Qualität“ und „Verfügbarkeit“. Die Produkte sind durchdacht und praxisnah. „Der außerordentlich kompetente technische Support kommt uns gerade in der Design-in-Phase sehr entgegen“, so ein Kunde. Und das ist kein Einzelfall. Aufgrund dieser positiven Erfahrungen bietet ELECTRONIC ASSEMBLY zunehmend auch kundenspezifische Anpassungen und voll kundenspezifische Produkte an. In jedem Fall profitieren beide Seiten von der nunmehr 30-jährigen Erfahrung im LCD-Geschäft.

17. Juli 2007 Ralph Tischer

Von Displays, Bedieneinheiten und Zubehör

30 Jahre LCD

Nicht zu übersehen ist der Stand von ELECTRONIC ASSEMBLY, gleich vorne rechts am Durchgang zur Halle 12. Der Stand ist vollgepackt mit verschiedensten voll angesteuerten Displays: Displays für Handgeräte, als Statusanzeige, für Testgeräte. Teilweise mit Touchpanel und eingebauter Intelligenz. Über 2.000 verschiedene Displays hat der Spezialist nach eigenen Angaben am Lager. Zudem angeboten werden angepasste Versionen oder auch voll kundenspezifische Lösungen. Als Schnittstellen fungieren der 4- und 8-Bit-Datenbus sowie die RS-232-, USB-, RS-485-, SPI- und der I²C-Bus. Die Displays sind meist für einen Temperaturbereich von –20 °C bis +70 °C ausgelegt.

embedded world 2007 Nürnberg, Halle 12, Stand 506.
2. Januar 2007 Ralph Tischer