EA News

Jahresrückblick 2005

Weltweit kompaktestes Touchpanel

EA eDIP240-7

Für das kompakteste Bedienpanel der Welt (Bezeichnung: EA eDIP240-7) gibt es nun eine elegante Entwicklungsunterstützung. ELECTRONIC ASSEMBLY bietet ab sofort ein USB-Starterkit zur schnellen Inbetriebnahme an.
Durch einfaches Plug and play stehen dem Anwender sofort alle Funktionen samt Touchpanel zur Verfügung. Acht eingebaute Zeichensätze und mehr als 111 integrierte Grafikfunktionen geben einen Einblick in die Grafikprogrammierung von morgen. Voll unterstützt wird auch das Touchpanel mit Analogfunktion. Programmierkenntnisse sind dabei nicht erforderlich. Über das Touchpanel lassen sich Eingaben tätigen, Bildschirme ändern, Analogwerte einstellen, Menüs öffnen oder aber auch x-beliebige Werte über die serielle Schnittstelle senden. Dadurch können sehr einfach externe Geräte gesteuert werden. Im EEPROM-Speicher können komplette Befehlsabläufe und Bilder ablegt oder auch die integrierten Fonts geändert und erweitert werden. Die Anbindung der Bedieneinheit erfolgt flexibel über eine von drei eingebauten Schnittstellen RS-232-, SPI- und I²C-Bus. Ein Umsetzer für USB (1.1 und 2.0 kompatibel) ist auch erhältlich.
Je nach Anwendung und Design kann man zwischen einer Version in blau-weiß und in schwarz-weiß (FSTN) auswählen. Beide sind für einen Betriebstemperaturbereich von –20 °C bis +70 °C ausgelegt; eine Temperaturkompensation ist selbstverständlich integriert. Die Displays besitzen auf einer Fläche von 4,5″ (96 × 61mm) eine Auflösung von 240 × 128 Punkten. Mit nur 113 × 70 × 10,8 mm sind sie extrem kompakt aufgebaut. Die Montage erfolgt kostengünstig durch einfaches Einlöten in eine Platine. Alle im industriellen Umfeld gültigen EMV-Richtlinien werden selbstverständlich voll eingehalten.

Links zum Thema: EA eDIP240-7; Flyer; Datenblatt: EA eDIP240-7; Entwicklungstool setup electronic assembly lcd tools.zip
23. September 2005 Ralph Tischer