EA News

Jahresrückblick 2003

Blau macht glücklich

blue color makes happy

Der letzte Schrei am Displaymarkt sind blaue Displays. Nun sind die ersten Vertreter für direkte Platinenbestückung erhältlich! Erstmals kann ein LCD-Modul mit 2 × 16 oder 4 × 20 Zeichen ohne Verwendung von Kabeln, Steckern und Schrauben einfach in eine Applikation eingelötet werden. Das Display vereint so modernste Produktionsmethoden mit aktueller Displaytechnik in blau-weiß.
Das abgebildete Modul EA DIP204B-4NLW ist kompatibel zur gelbgrünen DIP-Serie von ELECTRONIC ASSEMBLY und bietet mit 4 × 20 Zeichen und 3,73 mm Schrift ausreichend Platz für Meldungen. Die Abmessungen betragen lediglich 75 × 27 × 10,8 mm. Der extrem weite Blickwinkel und die angenehm blaue Farbe wurde dank neuartiger Supertwist-Technik möglich. Bereits in der Standardausführung erfüllt das Display die Industrieanforderungen des erweiterten Temperaturbereichs von –20 °C bis +70 °C und kommt dank integrierter Temperaturkompensation komplett ohne Kontrastnachstellung aus. Die Spannungsversorgung beträgt 5 V oder 3,3 V (Single-supply). Das Interface ist für 4-Bit-, 8-Bit- oder serielle Ansteuerung ausgelegt. Weitere Displays (2 × 16, 122 × 32, 128 × 64) sind bereits lieferbar.

Links zum Thema: DIP-Module; Datenblatt: 4x20 EA DIP204B-4NLW
24. November 2003 Ralph Tischer

Bayern-Touch !

KIT129-6LWTP

Das neue EA KIT129-6 ist wirklich eine runde Sache: modernste Displaytechnik in blau-weiß, vereint mit praktischer Touchpanel-Technologie und kompletter Terminalfunktionalität. Die Baugruppe ist sofort einsetzbar und mit unter 150,– EUR (netto, Deutschland) selbst als Einzelstück extrem preiswert.

Auf 61 × 38 mm Displayfläche (2,8″ und 128 × 64 Punkte Auflösung) ist ausreichend Platz für Grafiken vorhanden. 15 Bereiche sind frei programmierbar als Tasten. Dank neuer Soft-Touch Technik STT genügt bereits eine leichte Berührung des Displays um z. B. einen der digitalen Ausgänge zu schalten oder ein externes Gerät zu steuern. Die Außenabmessung betragen dabei lediglich 75 × 60 × 23 mm!

Der weite Temperaturbereich von –20 °C bis +70 °C sorgt für vielfältigste Einsatzbereiche: im Handgerät (auch hochkant einsetzbar), im KFZ, im Laborgerät und in der Haustechnik. Die Bedieneinheiten sind für eine Versorgungsspannung von 5 V, 12 V und 24 V lieferbar. Der Stromverbrauch liegt bei nur einem Watt. Der Anschluss erfolgt über die eingebaute RS-232-Schnittstelle. Programmiert wird koordinatenorientiert in einer Hochsprache. Spezielle Treiber, Software und Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Diverse Schriften sind bereits eingebaut. Ein Aluminium-Einbaurahmen ist in Kürze lieferbar.

Links zum Thema: Datenblatt: EA KIT128 (557kB); weitere Bedieneinheiten; einzelnes DIP-Modul: EA DIP128 (587 kB)
29. September 2003 Ralph Tischer

Blaues Wunder

The wonder in blue

Darauf haben viele gewartet: ein extrem kompaktes Grafik-LCD für direkte Printmontage. Mit einem Sichtfenster von 61 × 38 mm bei 75 × 45,8 mm Außenabmessung hat man viel Platz für Grafiken (128 × 64 Punkte Auflösung). Aber was hilft ein effektives Modul mit einem schlechten Kontrast? Hier zeigt das EA DIP128-6N5LW das heutzutage Machbare: Eine blaue Anzeige mit unerreichter Helligkeit bei einem weiten Temperaturbereich von –20 °C bis +70 °C.
Temperaturkompensation eingebaut. Die Versorgungsspannung beträgt einfache +5 V.
Der Stromverbrauch liegt mit max. 100 mA inklusiv Beleuchtung bei nur einem Watt! Die Einsatzmöglichkeiten dieses Displays sind entsprechend vielfältig: im Handgerät, im KFZ-Bereich, im Laborgerät und in der Haustechnik – überall wo es beengt zugeht und niedrigster Stromverbrauch gefordert wird. Optional lieferbar ist hierzu ein passendes Touchpanel in resistiver Ausführung.
Die Massenfertigung ermöglicht trotz höchstem Standard einen erstaunlich niedrigen Preis: in der Kalkulation steht das Display in 1.000er-Mengen mit nur 19,70 EUR – inklusive Zero-cost-Montage, blauer Beleuchtung, Single-supply und Temperaturkompensation.
Aus dieser Displayserie gibt es übrigens noch diverse Dotmatrixdisplays (1 × 8, 2 × 8, 2 × 16, 4 × 20) und ein kleineres Grafikdisplay mit 122 × 32 Punkten, teilweise in blau und gelbgrün. 

Links zum Thema: Grafikdisplays; andere DIP-Module; Datenblatt: 128x64 EA DIP1286N5LW
31. März 2003 Ralph Tischer

Blaues LCD zum Einlöten

Blue LCD for pcb mounting

Der letzte Schrei am Displaymarkt sind die brandaktuellen BlueLine-Displays. Nun sind die ersten Vertreter für direkte Platinenbestückung erhältlich. Erstmals kann ein LCD-Modul ohne Verwendung von Kabeln, Steckern und Schrauben einfach in eine Applikation eingelötet werden. Das Display vereint so modernste Produktionsmethoden mit aktueller Displaytechnik in blau-weiß. Das Modul EA DIP162-DN3LW ist kompatibel zur gelbgrünen DIP-Serie von ELECTRONIC ASSEMBLY und bietet 2 × 16 Zeichen bei vergleichsweise großen 6,68 mm Schrift. Die Abmessungen betragen lediglich 75 × 27 × 10,8 mm. Der extrem weite Blickwinkel und die angenehm blaue Farbe wurden dank neuartiger Supertwist-Technik möglich. Bereits in der Standardausführung erfüllt das Display die Industrieanforderungen des erweiterten Temperaturbereichs von –20 °C bis +70 °C und kommt in einem weiten Bereich komplett ohne Kontrastnachstellung aus. Weitere Displays sind bereits angekündigt.

Links zum Thema: DIP-Module; Datenblatt: 2x16 EA DIP162-DNLED
10. Januar 2003 Ralph Tischer