EA News

Jahresrückblick 2000 und früher

Spritzige LCD

Spritzige LCD

Als neueste Bedieneinheit in ¼VGA-Größe und mit Touchpanel stellt ELECTRONIC ASSEMBLY ihren EA KIT320-8 vor. Diese besteht aus einem Grafikdisplay mit 320 × 240 Pixeln, Abmessungen von 148 × 120 mm (viewing 120 × 105 mm) und ist mit verschiedenen Beleuchtungsvarianten, wie CFL blau negativ oder einer weißen LED, blau positiv, ausgestattet. Die Beleuchtung ist auf halbe Helligkeit schaltbar. Des Weiteren ist ein anloger Touchpanel mit dem Vorteil eines variablen Touch-Rasters integriert. Alle Menüs und Bargraph lassen sich per Touch einstellen. Das Display ist mit einer Vielzahl von Softwaremöglichkeiten ausgestattet, wie z. B. Bargraph, Geraden, Blinkattribute, mehrere Fonts, diese in 90°-Schritten drehbar, Font-Zoom, Clipboards, Pull-Down-Menüs etc. Es sind bis zu 256 Bilder intern speicherbar und bis zu 1.024 Makros programmierbar. Ein externes Dotmatrixdisplay kann angeschlossen werden, des Weiteren sind acht Ein- und acht Ausgänge vorhanden. Die Programmierung erfolgt konsequent, wie bei den bisherigen Bedieneinheiten von ELECTRONIC ASSEMBLY, über eine serielle Schnittstelle RS-232C oder RS-422 mit einfachen Koordinatenbefehlen. Dadurch ist eine pixelgenaue Positionierung gewährleistet. Die Versorgungsspannung beträgt +5 V oder 9 bis 35 V. Als Zubehör ist eine blau oder schwarz eloxierte Einbaublende aus Aluminium erhältlich. Optional können Optokoppler bestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenblatt im PDF-Format.
20. Oktober 2000 Steffen Eber

Links zu ähnlichen Themen: Bedieneinheiten; Einzeldisplays mit Touch

Handheld Grafik

Slim Graphic LCD

„Was kann man schon mit einem nicht mal 7 × 4cm großen LCD anzeigen?“ werden manche Zweifler denken. Doch bereits im abgeschalteten Zustand findet das Grafik-LCD dank seines extrem kompakten Aufbaus Anerkennung. COB und Feinstleitertechnik ermöglichen bei einem Minimum an Rand ein Sichtfenster von 62 × 22,4 mm. Und ist das Displays erst in Betrieb, dann ist der letzte Zweifel gewichen. Dank neuartiger Supertwist-Technik bietet das EA P120-5N von ELECTRONIC ASSEMBLY einen bislang unerreicht guten Kontrast. Das Modul ermöglicht mit 120 × 32 Punkten die Darstellung von z. B. 4 × 20 Zeichen bei einer Schrifthöhe von 4,55 mm. Natürlich können auch größere Schriften und Grafiken beliebig dargestellt werden.
Um auch bei Dunkelheit eine gute Ablesbarkeit zu garantieren, ist das Display auch mit einer LED- oder EL-Folienbeleuchtung lieferbar. Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich über weite –20 °C bis +70 °C. Da auf dem Modul bereits der Kontroller SED 1520 integriert ist, ist der Anschluss an einen 8-Bit-Datenbus denkbar einfach. Als Spannungsversorgung sind +5 V und ca. –1,7 V erforderlich. Der Stromverbrauch liegt im Betrieb bei max. 800 µA / 5 V. Für Low-Power-Anwendungen ist ein 3,3-V-Betrieb möglich.
Was den Preis angeht, so kann man nur staunen; denn dieser liegt unter dem eines 4 × 20er-Dotmatrixdisplays – bei voller Grafikfähigkeit!

Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenblatt im PDF-Format.
23.2.99 Ralph Tischer

4-20mA Loop Powered Panel Meter

4-20mA Loop Powered Panel Meter

Nur zwei Drähte anklemmen, in die Frontplatte stecken und fertig. Kein Löten, keine Spezialstecker, keine Hilfsspannung. Das Mess-Signal wird mit Schraubklemmen kontaktiert und liefert auch gleich die Energie zum Betrieb des Stromanzeigers. Auch die mechanische Montage ist ruck, zuck erledigt: Der Schleifenstrommesser (90 × 50 mm) wird von vorne in den Frontplattenausschnitt gesteckt und hält sich mit Rastnasen fest.
Flexible Einstellmöglichkeiten für Anfangs- und Endwert der Anzeige erlauben den Einsatz in vielen Anwendungsbereichen. Die Dezimalpunkte werden beliebig über Steckbrücken eingeschaltet. Beste Ablesbarkeit garantiert das 3½-stellige LC-Display mit 18 mm Ziffernhöhe. Eine Band-Gap-Präzisionsreferenz sorgt für stabile Messwerte.
Für andere Anforderungen gibt es drei weitere Module, die genauso schnell und einfach einzusetzen sind:
EA 4220-AT misst Ströme von 0 bis ±20 mA. Aufgrund des Messbereichs ist eine Hilfsspannung (5 V) nötig. Der Onboard-DC/DC-Wandler verhindert zuverlässig Potenzialprobleme zwischen Mess- und Hilfsspannung. (Versorgung und Messkreis sind auf dem Modul galvanisch getrennt.)
EA 4220-VTB bietet einen Spannungsmessbereich von 0 bis ± 2 V bei mehr als 100 mOhm Eingangswiderstand. Auch hier sind Versorgung (5 V / <20 mA) und Mess-Signal galvanisch getrennt.
Ungewöhnlich ist die Möglichkeit, dass Sie die Nullpunktanzeige einstellen können.
EA 4220-VB verfügt über den gleichen Messbereich. Dieses Voltmeter wird mit einer Gleichspannung von 5 V ... 12 V ... 24 V versorgt, wobei INLO und Versorgung GND auf gleichem Potenzial liegen. Damit sind nur noch drei Leitungen (Versorgung, INHI und GND) anzuschließen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenblatt im PDF-Format.
22.01.99 Herbert Demmel

Göttliche Eingabe

EA KIT128-V24

Eine komplette Bedieneinheit mit vielen Funktionen präsentiert ELECTRONIC ASSEMBLY unter der Nummer EA KIT240-7CTP. Das Display ist mit berührempfindlichen Feldern ausgestattet. Dadurch können direkt auf dem Display Eingaben getätigt werden. Bis zu 60 Tastenfelder lassen sich definieren und individuell beschriften. Die Oberfläche des Touchpanels ist gleichzeitig kratzfest und entspiegelt.
Das angenehm blaue STN-Display bietet einen exzellenten Kontrast und ist zudem mit einer hellen Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Es bietet ausreichend Platz für Meldungen, Icons und Grafiken. Viele Grafikfunktionen und diverse Schriften sind bereits eingebaut. Text und Grafik kann gleichzeitig dargestellt werden. Alles lässt sich pixelgenau positionieren.
Die Programmierung erfolgt über eine serielle Schnittstelle RS-232C oder RS-422 mit einfachen Koordinatenbefehlen. Komplette Befehlsfolgen und Bilder können als Makros abgelegt werden. Diese sind dann über die serielle Schnittstelle und das Touchpanel abrufbar.
Die Versorgungsspannung beträgt 5 V oder 9 bis 35 V. Als Zubehör sind eloxierte Einbaublenden verfügbar. Ebenso lieferbar sind acht Ein- und acht Ausgänge.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Touchpanel Seite oder in unserem Datenblatt im PDF-Format.
29.12.98 Ralph Tischer

Handy LCD

Super flat LCD module with I2C

Ultraklein und ultraflach präsentiert sich das neueste LCD-Modul EA T123: Mit gerade mal 2,65 mm Bauhöhe ist es ideal geeignet für Mobilanwendungen jeder Art. Die drei Zeilen mit je 12 Zeichen bieten ausreichend Platz für Informationen. Das transflektive Display ermöglicht den Einsatz mit und ohne Beleuchtung. Dank 4,7 mm großer Schrift und Supertwist-Technik ist das Display sehr gut lesbar. Und das bei Außenabmessungen von gerade mal 46 × 33 mm.

Auch im Stromverbrauch erfüllt es alle Anforderungen im mobilen Einsatz: Nur 250 µA fließen während des Betriebs. Mit 2,5 bis 6 V ist es für einen weiten Versorgungsspannungsbereich ausgelegt. Die Ansteuerung erfolgt über das bekannte I²C Bus Interface. Dadurch werden nur zwei Leitungen am Prozessorsystem belegt. Der eingebaute Zeichensatz enthält 240 Zeichen einschließlich aller Umlaute und diverser Batteriesymbole.

Kompatibel zu OPTREX OEG3231493, OEG3231413 OEG3231247, C51573, Philips LPH3827.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenblatt im PDF-Format.
27.5.98 Ralph Tischer

Umschaltbare Schriftgrößen

Umschaltbare Schriftgrößen

Die dynamischen Dotmatrixmodule können zwischen vier verschieden großen Schriften umschalten. Die Schrift lässt sich von normal auf doppelte Höhe oder doppelte Breite sowie doppelte Höhe und Breite einstellen. Damit ist mit einfachsten Mitteln der Aufbau eines übersichtlich gestalteten Bildschirms möglich. Auch Grafiksymbole lassen sich auf das LCD zaubern. Lieferbar sind acht verschiedene Typen mit vier bis 16 Zeilen und je 16 bis 40 Zeichen pro Zeile. Die Schriftgrößen sind zwischen ca. 4 mm und 8 mm einstellbar.

Alle Displays sind mit modernster Supertwist-Technik und LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Dadurch erreicht man einen idealen Kontrast und Blickwinkel. Ohne große Programmierkenntnisse lässt sich die entsprechende Schrift einstellen und der Cursor aktivieren. Im 128 Zeichen umfassenden Zeichensatz sind unter anderem alle Umlauten ä, ö, ü vorhanden. Für ausgefallene Zeichen lassen sich weitere acht Zeichen frei definieren. Die Ansteuerung der dynamischen Dotmatrixmodule erfolgt über eine Standard-RS-232-Schnittstelle mit 300 bis 9.600 Baud. Die Versorgungsspannung liegt bei +5 V.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenblatt im PDF-Format.
26. Mai 1998, Ralph Tischer

Riesen-LCD mit 9,2 mm Schrift

Big Size LCD with 9,2 mm font

Mit diesem Display können Sie sich sehen lassen: LCD-Technik mit großer, 9,2 mm hohen Schrift. Die helle, gelbe LED-Hintergrundbeleuchtung ermöglicht zusammen mit der Supertwist-Technik beste Ablesbarkeit aus allen Richtungen – auch im Dunklen. Lieferbar ist das Display für einen Betriebstemperaturbereich von 0 °C bis +50 °C oder von –20 °C bis +70 °C. Das Display wird über das bekannte 4-/8-Bit-Interface angesprochen und läuft in der Standardversion mit single 5 V. Optional ist das LCD mit RS-232- oder RS-422-Schnittstelle ebenso lieferbar wie eine Version mit fest einprogrammierten Texten.

Der integrierte Zeichensatz enthält alle ASCII-Zeichen einschließlich der Umlaute ä, ö und ü. Zusätzlich können acht eigene Zeichen frei programmiert werden. Optional ist das Modul auch mit einem kyrillischen Zeichensatz lieferbar.

Die Abmessungen des kompletten Moduls betragen 146 × 62,5 × 13 mm. Wem das zu groß ist, für den gibt es die Microausführung mit 3,15 mm Schrifthöhe und 65 × 28 × 8,3 mm Außenabmessungen. Kosten? Sie werden überrascht sein, wie preiswert beide Displays sind.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenblatt im PDF-Format.
03.02.98 Ralph Tischer

Neuer LCD-Katalog

Neuer LCD-Katalog

Druckfrisch ist der neueste LCD-Module-Katalog 98 von ELECTRONIC ASSEMBLY. Auf 104 Seiten präsentieren sich im bekannt handlichen DIN-A5-Format sowohl Standardmodule als auch ganz besondere Displays. Neu sind zum Beispiel die dynamischen Dotmatrixmodule mit vier unterschiedlich großen Schriften, welche natürlich gemeinsam darstellbar sind. Viel Zuwachs bekam auch die Palette der Grafik-LCDs: Von 98 × 32 Pixeln bis zum VGA-Display findet sich für jede Applikation die passende Anzeige. Weiterhin sind ab sofort drei verschiedene Chips der neuen Grafikkontroller-Generation lieferbar: für T6963, HD61202 und SED1520. Sie bieten u. a. drei integrierte Fonts mit 4-(8-)fach-Zoom, pixelgenaues Positionieren von Texten, Grafiken und Boxen. Spezielle Befehle zur Darstellung von Bargraphen unterstreichen die hohe Funktionalität dieser ICs. Für sechs verschiedene Displaygrößen sind steckfertige Grafikeinheiten mit RS-232-Schnittstelle lieferbar, welche sowohl für einen raschen Prototypenbau als auch für Serienfertigung geeignet sind.
Komplette Funktionsmodule wie DVMs, Zähler und 7-Segmentanzeigen werden im Katalog ebenso beschrieben wie das umfassende Angebot an Zubehör für LCDs wie zum Beispiel Frontrahmen, EL-Inverter, EL-Leuchtfolien und RS-232-Interface. Der Katalog kann ab sofort kostenfrei bestellt werden.

14. Oktober 1997, Ralph Tischer

Micro EL-Inverter für Leuchtfolien

Micro DC-AC Converter

Gerade mal 20 × 7 × 8 mm groß ist der neue elektronische EL-Inverter EA PSEL-22 von ELECTRONIC ASSEMBLY. Die Bauguppe kann je nach gewünschter Helligkeit zwischen 1,5 und 6 V versorgt werden. Ansteuern lassen sich damit EL-Leuchtfolien bis zu 20 cm. Der Stromverbrauch liegt bei typ. 15 mA / 5 V. Das ermöglicht zusammen mit der kleinen Baugröße erstmals den Einsatz in batteriebetriebenen Geräten. Der Inverter ist sowohl mit als auch ohne Pins lieferbar.

Ein weiterer Vorteil dieses elektronischen Inverters ist der digitale On- / Off-Eingang, über welchen man den Inverter ein- und ausschalten kann. Im ausgeschalteten Zustand reduziert sich der Stromverbrauch auf 50 nA.

Passend zum EL-Inverter sind viele verschiedene Leuchtfolien bereits ab 1 Stück erhältlich. Sondergrößen und -farben sind ab ca. 250 Stück lieferbar. Um den Platzverbrauch des gesamten Beleuchtungssystems weiter zu reduzieren, bietet ELECTRONIC ASSEMBLY auch alle Bauteile für den Inverter zusammen mit einer Leuchtfolie im Kit an.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenblatt im PDF-Format.
11.3.97 Ralph Tischer

Textdisplays mit RS-232C

Textdisplays mit RS-232C

Neu auf dem Markt sind die sogenannten „seriellen LCD-Dotmatrixmodule“ von ELECTRONIC ASSEMBLY. Aufgrund der integrierten Schnittstelle RS-232C sind sie kinderleicht anzusteuern. Keine Initialisierung, keine Timingprobleme, einfach nur ASCII-Daten senden; Carriage-Return und Scrollen funktionieren automatisch. Vier verschiedene Baudraten von 300 bis 9.600 Baud sind einstellbar. Auch Sonderfunktionen wie „Cursor positionieren“ und die Adressierung mehrerer Displays an einer Leitung sind eingebaut.

Das Display ist mit einer gelbgrünen LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, welche auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen zusammen mit der Supertwist-Technik des LCDs beste Ablesbarkeit garantiert. Die angebotene Palette umfasst derzeit 14 verschiedene Displaytypen von 2 × 16 Zeichen mit 4,4 mm Ziffernhöhe bis zu 8 × 40 Zeichen oder auch 4 × 20 Zeichen mit bis zu 12,7 mm Schrift. Zu jedem Display wird automatisch ein passender Frontrahmen mit entspiegelter Scheibe geliefert.

Zum Betrieb sind lediglich +5 V erforderlich. Der Anschluss erfolgt über eine 10-pol. Stiftleiste. Als Zubehör ist ein Kabel mit 9-pol. SUB-D-Stecker erhältlich. Alle Displays bis zu 4 × 20 oder 2 × 40 Zeichen sind auch als Festtextversion mit sechs digitalen Eingängen und 64 Texten (per PC programmierbar) erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenblatt im PDF-Format.
20.12.96 Ralph Tischer