EA DOGS102W-6

EA DOGS102W-6

Diese Displayfamilie wurde speziell für low-power
Handheld Applikationen entwickelt.
Erstmals ist der Betrieb eines Standard-Displays direkt
an 3,3V möglich! Auch die optional erhältlichen
LED-Beleuchtungen laufen in der Regel mit 3,3V oder 5V.
Das bevorzugte Interface ist hier der SPI-Bus.
Mittlerweile sind viele verschiedene Text- und Grafikdisplays verfügbar.

Serielle und parallele Microcontroller-Interfaces auf den DOG-Modulen

Serielle und parallele Microcontroller-Interfaces auf den DOG-Modulen

Die DOG Displays verfügen über parallele und serielle Microcontroller Interfaces wie z.B. I2C / TWI oder SPI, 4-Bit und 8-Bit. Bei den DOG-Modulen können bis zu 4 verschiedene Interfaces eingestellt werden. Die DOG Displays können parallel im 4-Bit bzw. 8-Bit Modus oder auch seriell mit SPI angesteuert werden. Zusätzlich gibt es für die Displays einen I2C-Mode (ebenso seriell). Dieser ermöglicht es, zwei Displays an einem I2C-Bus (TWI) zu betreiben. Falls ein SPI-Bus auf der Platine vorhanden ist, kann das DOG Display auch einfach im seriellen Betrieb angeschlossen werden. Zur optimalen Anpassung an die Systemspannung stehen bei den monochromen Beleuchtungen jeweils zwei LED-Pfade zur Verfügung, die Sie parallel oder seriell schalten können.

Lesen Sie hier mehr...

read more